top of page

Mi., 18. Okt.

|

Astra Stube

STATUES ON FIRE & BITTTER

In den 10 Jahren ihres Bestehens haben Statues on Fire fünf Tourneen in Europa absolviert und sich als eine der besten Punk- und Hardcore-Bands Brasiliens etabliert. Der fünfte Durchgang durch Europa fand im Mai 2019 auf renommierten Festivals wie dem Wilvarin Festival und Au Fest Frankfurt, statt.

STATUES ON FIRE & BITTTER
STATUES ON FIRE & BITTTER

Zeit & Ort

18. Okt. 2023, 20:00

Astra Stube, Max-Brauer-Allee 200, 22769 Hamburg, Deutschland

Infos

In den 10 Jahren ihres Bestehens haben Statues on Fire fünf Tourneen in Europa absolviert und sich als eine der besten Punk- und Hardcore-Bands Brasiliens etabliert. Der fünfte Durchgang durch Europa fand im Mai 2019 auf renommierten Festivals wie dem Wilvarin Festival und Au Fest Frankfurt, statt. Die für 2020, 2021 und 2022 geplanten Touren mit der Teilnahme der Band an großen Festivals in Europa mussten aufgrund der Komplikationen der Covid-19-Pandemie auf 2023 verschoben werden. Die Band kehrt nun mit der Veröffentlichung der neuen Scheibe "IV" zurück. Die Band hat gerade das Studio mit 13 neuen Songs verlassen, produziert von Nobru Bueno (Carol Cabrino, Dinho Ouro Preto, Hateen), aufgenommen bei Rising Power Estudios und Nobru Bueno Estudios. Die Amtszeit von Bolsonaro hat ihre Spuren hinterlassen. Nie war die Band wütender. Elf Songs, die Härte und Melodie, Metal und Hardcore perfekt verbinden. Das Debütalbum "Phoenix" wurde in Brasilien zum Album des Jahres gewählt. Statues on Fire sind Andre Alves (Gesang und Gitarre), Lalo Tonus (Bass), Alex Silva (Schlagzeug) und Regis Ferri (Gitarre). Bevor Statues on Fire als Band zusammenfand, umkreisten die Musiker die gleichen Projekte: Andre Alves und Lalo beteiligten sich an Nitrominds, einem Ensemble, das durch 14 internationale Tourneen große Bekanntheit erlangte. Alves gründete auch das Projekt Musica Diablo, in dem der Sepultura-Sänger Derrick Green mitwirkte.

Bittter vereinen Hardcore Punk mit einem Funken Thrash Metal und fügen dem Gemisch

gesellschaftspolitische sowie persönliche Texte hinzu. Die vier Hamburger fanden sich 2019

zusammen und brachten ein Jahr später ihre ersten beiden Singles raus.

2022 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Sad Songs For Happy People“ und präsentieren es nun

in einem energiegeladenen Set auf der Bühne.

Bittter – nur echt mit den drei Ts.

Share This Event

bottom of page