Fr., 12. Nov. | Astra Stube

LETTER SENT HOME

LETTER SENT HOME

Zeit & Ort

12. Nov., 19:00
Astra Stube, Max-Brauer-Allee 200, 22769 Hamburg, Deutschland

Infos

Atmosphärische Vocallayers, ätherische Post-Rock Cleangitarren und tanzbare EDM Beats. Ja, wir reden noch immer von Letters Sent Home, die ihre musikalische Bandbreite erneut unter Beweis stellen. Entgegen der harten Post-Hardcore Single mit Joel Quartuccio von Being As An Ocean liefert „Waves“ einen Sommerhit mit Dance-Appeal. Das zentrale Element ist einmal mehr der überragende Gesang von Sängerin Emily Paschke.

Neben dem Sound ist es insbesondere der emotionale Aspekt, der in „Waves“ erneut eine zentrale Rolle einnimmt. Diese Emotionalität spiegelt sich in einem treibenden, beflügelnden Sound wider, der den Sommer 2021 so normal erscheinen lässt, wie er seit zwei Jahren nicht mehr war. Eine Intention für diese Vibes gab es jedoch nicht. „Erst als wir den Song zum ersten Mal mit heruntergelassenem Fenster gehört haben, merkten wir, dass er perfekt in diese Zeit passt.“ Eine Zeit, in der Clubs wieder öffnen und man wieder mit Musik an Seen sitzen kann, so die Band.

„Waves“ ist ein Song, der in den Clubs gespielt werden kann und Letters Sent Home ein neues Publikum offenbart. „Ich sehe einen vollen Klub mit Menschen, die sich die Seele aus dem Leib schreien“, sagt Emily über die Vibes von „Waves“. Auch wenn „Waves“ weder Shouts noch härtere Post-Hardcore Elemente beinhaltet, ist der Song ein Aufschrei. „Man will gehört werden, sich sichtbar machen und übersieht oft die Menschen, die einem bereits zur Seite stehen.“, sagt Emily. Ein Ende der Hardcore Seite ist der Song jedoch keineswegs, dafür lieben die vier Musiker:innen ihren ambivalenten Sound zu sehr und versprechen für die Zukunft einige Überraschung.

Abschließend fügt Emily über „Waves“ hinzu: „Ich möchte schreien, die Gefühle rauslassen. Es ist überwältigend!“

Share This Event